Bewegungskindergarten Heinzenbeer

Bewegungskindergarten Heinzenbeer

Der Kindergarten Heinzenbeer erhielt am 17. Juni 2011 das Zertifikat Vorarlberger >>Bewegungskindergarten.

Eine bewegte Zukunft, wünschte Sportlandesrat Siegi Stemer letzte Woche den Kindern vom Kindergarten Heinzenbeer. Diese dürfte gesichert sein, denn die Kinder desselben dürfen sich ab nun stolz Besucher des ersten Bewegungskindergartens in Dornbirn nennen. Vergangenen Freitag wurde bei einem großen Festakt feierlich das Zertifikat zum “Bewegungskindergarten” von Bürgermeister Dipl.-Ing. Wolfgang Rümmele und LR Siegi Stemer übergeben. Dieses Prädikat erhalten jene Kindergärten die verstärkt auf Bewegung setzen und damit die Kinder mobilisieren. “Wir setzen das ganze Jahr über spezifische Schwerpunkte. Bewegung soll hier nicht nur im Turnunterricht, sondern übergreifend stattfinden. Selbst die Sprachentwicklung wird mit Bewegung verknüpft, was sich wiederum sehr gut auf die Konzentration bei den Kindern auswirkt”, erklärt Kindergartenleiterin Christine Heim. Dabei spielt die Ernährung ebenso eine wichtige Rolle und das sportliche Angebot wird zudem auch auf die Jahreszeiten abgestimmt.Auf die Kinder wartet vom Waldabenteuertag, Hallenbadbesuch bis zum Eislauferlebnis eine Menge an “sportlichen Glücksmomenten”.

Sechs Kindergartenpädagoginnen im Kindergarten Heinzenbeer haben bereits die Ausbildung zur “Bewegungskindergärtnerin” abgeschlossen und sind wie auch Eltern und die Kinder selbst, begeistert. Die Inhalte der Ausbildung reichen dabei von entwicklungsphysiologischen Aspekten über die Entwicklung wichtiger motorischer Fähigkeiten und Fertigkeiten bis hin zu einer Reihe an Bewegungsspiel-Einheiten wie “Wald”, “Wasser” oder “Schnee & Eis”. Auch der Bereich Ernährung wurde im Zuge der Weiterbildung abgedeckt, da dies ebenfalls ein wichtiger Aspekt in der gesundheitlichen Entwicklung des Kindes darstellt. Die Folgekurse sind bereits ausgebucht. “Mit fachlicher Unterstützung des Sportservice Vorarlberg wollen wir wirksam dramatischen Berichten über Gesundheits- und Bewegungsmängel unserer Kinder nachhaltig entgegenwirken”, so Stemer.

Zudem soll dies auch eine positive Anregung für das Elternhaus sein, den Nachwuchs in Sachen Sport und Bewegung zu fördern. Zum Auftakt der Feierlichkeiten im Heinzenbeer hüpften und sprangen die Kinder auf den Festplatz und stimmten zum Eröffnungslied ein: “Kommt alle Kinder, kommt mach mit, wir machen Sport und bleiben fit!” Schön, dass dies nicht nur für den großen Auftritt geschieht, sondern das ganze Jahr über praktiziert wird.