Das war der Kindermarathon Bregenz 2019

Das war der Bregenzer Kindermarathon 2019

Auch die 11. Auflage des Bregenzer Kindermarathon am 6. Oktober 2019 war ein sensationelles Bewegungserlebnis für die 2.501 teilnehmenden Kinder und nicht zuletzt auch für die vielen Zuschauerinnen und Zuschauer, die mitgereisten Fans und die stolzen Eltern. Keiner wollte sich die großartigen Leistungen der jungen Läuferinnen und Läufer entgehen lassen.

Pünktlich um 10.30 Uhr konnte Landesrätin Dr. Barbara Schöbi-Fink den Startschuss für die Kindergarten- und Kinderbetreuungsgruppen beim Fröschle-Marathon abfeuern. Um 10.45 Uhr ging es mit den Fröschle-Marathon Einzelstarterinnen und -starter weiter. 400 m – eine Stadionrunde – absolvierten die 674 Fröschle und genossen den tosenden Applaus, der sie auf dem Weg ins Ziel begleitete.

Um 11.00 Uhr war es dann für die 13 Maskottchen an der Zeit. Sie zogen neugierige Blicke auf sich und die Kinder kamen aus dem Staunen nicht mehr raus. Ganz ohne Zeitdruck absolvierten sie ebenfalls eine Laufrunde im Stadion und genossen den Jubel der großen und kleinen Zuschauerinnen und Zuschauer. Im Anschluss standen sie natürlich für Fotos und Umarmungen bereit.

Für die Läufe vom Zwerg-Marathon und Knirps-Marathon waren 42 Volksschulklassen aus dem ganzen Land angereist. Die 585 Schülerinnen und Schüler absolvierten gemeinsam mit den 429 Einzelstarterinnen und -startern die 800 m bzw. 1.400 m. Wir waren begeistert, mit welcher Leichtigkeit die Kinder diese Distanzen gelaufen sind. Im Ziel durften sie die wohlverdienten Medaillen in Empfang und die Glückwünsche entgegennehmen.

Im Anschluss an die erste Siegerehrung folgte dann um 13.30 Uhr der Kids-Marathon und um 14.00 Uhr der Junior-Marathon, bei welchem ebenfalls ca. 40 Mittelschul- oder Gymnasiumsklassen sowie die Läuferinnen und Läufer der U12 bzw. U14 am Start waren. Insgesamt 813 Kinder begaben sich auf die 1.400 m bzw. 1.800 m lange Laufstrecke. Auf dem Rückweg ins Stadion konnten sie einen Blick auf die Festspielbühne und den Bodensee erhaschen. Im Stadion wurden sie dann von Freunden, Eltern und Fans gebührend gefeiert.

Im Ziel erhielten alle Kinder eine Medaille und durften das wohl verdiente Goody-Bag in Empfang nehmen.

Übrigens: Die größte Kindigruppe stellte der Kindergarten Bregenz-Mariahilf mit 52 Kindern, teilnehmerstärkste Schulen waren die NMS Hörbranz mit 162 sowie die NMS Bregenz-Schendlingen mit 159 Schülerinnen und Schülern.

Das Vorarlberg >>bewegt Team bedankt sich bei allen Läuferinnen und Läufer und insbesondere bei allen Pädagoginnen und Pädagogen, die Jahr für Jahr mit ihren Schülerinnen und Schülern anreisen und unsere Veranstaltung unterstützen. Dieses Engagement schätzen wir sehr. Sie sind es, die die Kinder durch das Ländle bis zur Startlinie und wieder zurück begleiten und die Kinder optimal auf die Läufe vorbereiten.

Einen herzlichen Dank wollen wir auch den Eltern aussprechen, die ihren Kindern die Teilnahme beim Kindermarathon ermöglichen und gemeinsam mit uns ein >>bewegtes Zeichen setzen.

Last but not least... Dieses >>Bewegungsfest wäre ohne das grandiose Orgasniationsteam vom Sparkasse 3-Länder-Marathon, welches mit viel Leidenschaft und Freude dabei ist, nicht zu bewerkstelligen. Vielen Dank für die angenehme Zusammenarbeit und DANKESCHÖN allen Helferinnen und  HERZLICHES DANKESCHÖN.

Nächstes Jahr heißt es am 3. Oktober 2020 wieder: „RENNEN STATT PENNEN“ – SEI DABEI! Wir freuen uns!

>>HIER GEHT'S ZU DEN BILDERN VON MARKUS GMEINER

>>HIER GEHT'S ZU DEN BILDERN VOM LAND VORARLBERG (A. SERRA)

>>HIER GEHT'S ZU DEN BILDERN VON DER LANDESINITIATIVE VORARLBERG >>BEWEGT

>>HIER GEHT'S ZUR DROPBOX DER VORARLBERGER NACHRICHTEN