Bewegung von Kindern in Zeiten von Corona

Bewegung von Kindern während Covid-19

Der Bewegungsraum von uns allen war in den letzten Wochen sehr begrenzt. Eine besondere Herausforderung stellte die Situation für Eltern und Kinder dar. Die Spielplätze und Parks waren gesperrt und wenn kein Garten zur Verfügung steht, stoßen Kinder schnell an ihre Grenzen. Denn der natürliche Bewegungsdrang macht keine Pause und nimmt keine Rücksicht auf außergewöhnliche Situationen und Zeiten wie diese.

Auch wenn der Bewegungsraum begrenzt ist rät die renommierte Erziehungswissenschafterin Renate Zimmer zu spaßigen Alternativen, die auch indoor umgesetzt werden können. Von Kochlöffelhockey über Fliegenpatschenfederball - der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Als Erziehungswissenschafterin mit dem Schwerpunkt „Frühe Kindheit“ und Professorin für Sport- und Bewegungswissenschaften an der Universität Osnabrück weiß Renate Zimmer, wie wichtig Bewegung für Kinder ist.

>>Hier geht es zu den Tipps von Renate Zimmer